Vorweg erst einmal vielen Dank für die vielen positiven Rückmeldungen zu meinem GenuhR-Projekt, hat mich wirklich sehr gefreut. Und "nein" - sorry - es gibt meine Uhr so nicht als Bausatz oder gar fertigen Baustein, da muss der geneigte Bastler selbst ran. Ich gebe zu, dass einige Teile des Projektes nicht ganz leicht zu besorgen sind. Dazu gehört sicherlich die achtstellige LED-Matrixanzeige, ebenso wie die etwas antiquierte Garnitur aus ERPOM und Controller. Wer hat heutzutage noch ein EPROM-Programmiergerät?
Als Motivationshilfe kann ich aber ein paar Bilder anbieten. Es sind Fotos eines wirklich gelungenen Nachbaus, die mir Peter Schmiedgen zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank dafür an dieser Stelle.

Wem das alles nicht zusagt, dem kann ich vielleicht eine Alternative bieten: Es ist der Weckomat. Ein Projekt mit ähnlicher Funktionalität, aber in modernerer Zusammsetzung.

Und nun zur ...


GenmaN
GenuhR
Die LED-Funkuhr zum selberbauen.

GenuhR1
Bedienungsanleitung
Bedienungs-
anleitung
GenuhR ist nicht nur eine Funkuhr, sie ist gleichermaßen Wecker, Timer, Thermometer und Uhr in einem. Wer Lust hat, mal zu sehen, woraus sich ein solches Gerät zusammensetzt, wer erleben möchte wie ein Microcontroller seine Arbeit macht, wer wissen möchte, was es mit der DCF-Funkzeit auf sich hat und wer Freude am Basteln hat und am Ende ein wirkliches Designerstückchen vollbracht haben möchte, dem sei hier die Gelegenheit dazu gegeben.

GenuhR setzt als Ausgabemedium eine achtstellige LED-Punktmatrixanzeige ein. Alle Informationen, die das Gerät dem Nutzer mitteilen möchte, werden auf den acht 5x7-Pixelfeldern dargestellt (Bild rechts). Dazu gehört, neben der Uhrzeit und der aktuellen Innentemperatur, auch das Datum samt Wochetag und - die Uhr ist clever - auch alle gesetzlichen und kirchlichen Feiertage. Das Gerät weiß wann Wochenende, Ostern oder der Erste Mai ist und kann an solchen Tagen z.B. das Wecken ausfallen lassen. Wer mehr über die Funktionen der Uhr erfahren möchte, dem sei die Bedienungsanleitung ans Herz gelegt.

Kernstück der GenuhR bildet ein kleiner Computer, genauer gesagt ein Microcontroller vom Typ 80C32 mit EPROM.

Der Aufbau der Uhr ist in die folgenden Teilgebiete gegliedert:
ElektronikDie Elektronik
FirmwareDie Firmware
GehaeuseDas Gehäuse
ZusammenbauDie Montage
Jedes Teilgebiet erklärt dabei Funktion und Herstellung bestimmter Komponenten. Im letzten Teil werden schließlich alle Komponenten zur GenuhR zusammengefügt.


Jeder der möchte, kann das Gerät natürlich nachbauen, allerdings nicht zu kommerziellen Zwecken. Es gilt formal diese Lizenzvereinbarung.